Most 08.06. bis 10.06.2012

Donnerstag 07.06.Treffpunkt 12.00 Mittags bei der Avanti Tankstelle in Hagenbrunn wegen dem Feiertag Abfahrt einen Tag früher.Ich war mal überpünktlich und dann kommt der Herbert nicht daher.Sein Moped machte zicken beim verladen und wollte nicht anspringen also Verspätung.Daher  Abfahrt 13.45 dann gleich auf die Autobahn und  mein Bus machte blöde Spielchen mit mir.Die Öldruck Kontrolle leuchtet andauernd auf also sofort stehen bleiben.Öl ist O.K.Wasser auch, also weiterfahrt mit komischen Gefühl.Wir bleiben ein zweites Mal stehen und kontrollieren alles aber es passt also Weiterfahrt bis an die Grenze und dort um 18Euro eine Vignette kaufen für 10Tage die spinnen ein wenig die Tschechen!Danach weiter auf die Autobahn Brünn und beim Ring vorbei nach Prag,dort durch die Stadt und natürlich auch Stau.Endlich eine Pause auf einer Raststation auf einen Kaffee und wem treffen wir dort zufällig den Fritz (Zweiteiler).Er hat 14Tage vorher schon trainiert beim G.H Moto aber hat nichts geholfen.Danach sind wir dann bis Most durchgefahren und sind am Ring um 20.05 angekommen,da wars noch hell und wir konnten mal bei Tageslicht aufbauen.Es dauerte einige Zeit bis alles stand aber es war noch nicht sehr spät und wir konnten sogar noch zusammen sitzen,diesmal war auch der Bauer Gery dabei und hatte sein Zelt mit das er auch selber aufbaute was ich zuerst nicht glauben konnte aber es stand.Etwas später konnten wir noch essen und plaudern danach war schlafens Zeit!    

Pünktlich um 8.00 wurden die ersten Biks gestartet somit waren wir alle wach denn das ist nicht zu überhören und wir hatten gleich alle Hände voll zu tun und frühstücken musste ich auch noch.Als ich fertig war holte ich mir gleich meine Anmeldung(Pickerl)zum rausfahren denn die anderen hatten es schon am Vortag erledigt.Natürlich musste ich alle begrüssen die ich traf muss man ja wenn alle einen kennen aber macht Spaß.Auch Roland Resch IDM und EX-Superbike WM Fahrer war da und schraubte die Bestzeit ordentlich runter am Sonntag 1.36.9 im Vergleich unser Bester Hobbyfahrer fuhr 1.40.1(Stranz Martin).Also danach weiter im Programm,anziehen und raus auf die Strecke und gleich ordentlich Gas geben aber die Zeit war leider nicht so wie ich es wollte,war ich ja das letzte mal 2008 hier und fuhr damals 1.44 er Zeiten.Am Freitag fuhr ich am Vormittag nur 1.47er Zeiten aber am Nachmittag wars dann schon besser,es gelangen schon 1.45er Runden.War natürlich nicht das was ich wollte aber die Zeit bleibt nicht stehn und die Burschen werden immer schneller.Ich nutzte den ganzen Tag zum freien fahren und konnte mich dann schon am Abend über eine 1.44er Runde freuen,auch Herbert fuhr schon besser als letztes mal.Jürgen und Gery die beide das erste mal mit dabei waren fühlten sich auch schon sehr wohl und fanden die Strecke Geil.So verging der Freitag und es war den ganzen Tag schwül das wir alle schwitzten,aber mal kein Regen das war schon mal super.Als wir genug hatten gingen wir Duschen und machten uns gleich über unser essen her,hatten wir ja alle einen Hunger vom fahren.Herbert und ich besprachen die Reifenwahl für den nächsten Tag fürs Zeittraining und ich konnte die weichen Reifen vergessen denn es war zu kalt dafür also musste ich auf härtere umbauen.Wir bauten alles für den nächsten Tag um und danach war wieder zusammen sitzen angesagt und plödeln.Ich ging etwas früher als sonst schlafen denn ich wollte fit sein und auch Gery ging schon zeitig in die Heija.Jürgen und Manu verbrachten die Nacht mit plaudern denn es wurde schon wieder hell als sie liegen ging!!!

Samstag Vormittag Freies Fahren vor der Mittagspause Zeittraining,Herbert schafte nur Platz 22 Startreihe 6.Ich brachte auch nur den Platz 8 Startreihe 2 zusammen nicht gerade berauschend für uns zwei aber das Fahrerfeld war sehr stark besetzt.Also mussten wir uns beide fürs Rennen zusammen reißen am Nachmittag.Dann war Mittagspause und noch Freies Fahren und dann kam wieder mal der Regen.Ich machte es mir im Wohnwagen Gemütlich und schaute Fern,als der Veranstalter über Lautsprecher durchsagte das Rennen sei auf später verschoben damit die Strecke auftrocknen kann.Also hüpfte ich ins Leder und schaffte es gerade noch am Rennen teilnehmen zu können,als ich bei der Boxen Ausfahrt war ließ mich der Streckenposten nicht mehr raus also musste ich die Aufwärmrunde auslassen.Ich durfte dem Feld hinterher fahren und mich dann zum richtigen Start aufstellen,aber egal Hauptsache ich konnte fahren.

MOTUL CHALLENGE das Rennen 8Runden,ich kam vom Start sehr gut weg und hätte ich nicht so vorsichtig gehandelt in der Schikane,hätte ich an der Spitze dran sein können aber ich zog leider etwas zurück somit konnte mich zwei Fahrer passieren und ich musste mich dahinter einreihen.Ich konnte einige Fahrer noch überholen aber wie schon so oft die Spitze war weg.Ich versuchte noch so viel Plätze wie möglich zu holen aber es wurde nur Platz sieben.Herbert erging es nicht viel besser er schaffte nur Platz 13 aber es hat Spaß gemacht und wir wollten mehr.Jürgen nahm nicht Teil er war zu Müde und Gery konnte nicht mehr fahren denn er hatte Getrieb Probleme und startete die Heimreise.Schade aber Herbert und ich wollten mehr also fuhren wir später noch raus um zu üben,dann war der Samstag auch schon vorbei.Ach ja was ich vergessen habe,ich kaufte mir ganz neue Dainese Schleifpackeln für die Knie und hab am Freitag gleich beim ersten rausfahren eines verloren.Am Sonntag hab ich dann beim Rennen das zweite verloren und hab mein Leder kaputt gemacht Super!Der Samstag Abend gehörte dann uns,wir fuhren im Fahrerlager umher und plauderten mit den Restlichen Fahrern und Freunden auch die von der Bike City!Später wurde dann noch der Griller angeworfen und gegessen,danach schlafen bis in der früh!

Sonntag Morgen die hektik wie immer Reifenwärmer anstecken Luft kontrolieren und umziehen ins Leder rein jedesmal Streß und schon arbeit am Morgen.Ich fuhr gleich ohne Frühstück mal raus und leeren Magen aber ich hatte Spaß und ein Gutes Gefühl beim fahren.Ich kam rein und musste mich schon fertig machen fürs Qualy für die Suzuki Challenge also garnicht ausziehen sondern Felge wechseln und raus für Startaufstellung.Ich war 4 Runden draußen und schafte mit einer 1.43.7er Zeit Platz 4 und die erste Startreihe also sehr zufrieden stellend.Herbert brachte es auf Platz 7und war glaub ich auch ganz zufrieden.Er konnte seine Persönliche Bestzeit im Rennen verbessern es war 1.44.7 und auch ich konnte mich steigern Persönliche Bestzeit 1.41.8 dieses Wochenende.Das Rennen verlief anfangs ganz normal aber nach den ersten beiden Runden konnte ich immer schneller fahren als die vor mir und ich ging an beiden vorbei konnte mich sogar etwas absetzen aber zu Rennende schliefen mir wieder die Unterarme ein und ich hatte die letzten zwei Runden kein Gefühl mehr für die Bremse und so geschah es das mich der Tom noch in der letzten Ecke kassierte und ich mit ihm gleich auf war auf der Ziellinie.Ich hatte geglaubt das ich eine Nasenlänge vorraus wäre aber das Papier sagt etwas anderes,leider konnte ich den zweiten Platz nicht bis ins Ziel bringen aber dritter ist auch O.K.Herbert wurde 7ter und musste sich lange Zeit seine Gegner vom Leib halten aber er schaffte es und war zufrieden für dieses Wochenende.Das 15Runden Rennen ließ Herbert aus er war zu erledigt und so musste ich allein ins Rennen gehn aber mein Reifen war leider schon so zerstört das ich das Rennen in Runde 6 abbrechen musste um nicht zu Sturz zu kommen und wieder das Bike zu zerstören,deshalb zog ich es vor raus zu fahren.Der Sonntag wurde dann zum wegräumen genutzt und wir ließen ihn einfach ruhig ausklingen.Am Abend noch essen und besprechen wann wir aufstehn und frühstücken werden und wann wir abfahren.

Montag Morgen wurde noch weggeräumt und eingeladen danach noch waschen,dann Abfahrt Richtung nach Hause.Lange Heimreise ca.5Std.mit zwischenstopp beim MC auf der Autobahn und dann nach Hagenbrunn Wohnwagen abstellen und ausladen,nach Hause fahren Bericht schreiben.Sollte ich was vergessen haben kommt es noch dazu,Bilder sind auch schon drauf,bis zum nächsten Termin #36 !!!

 

 

 

 

 

  Most 17.6-19.6.2011

Leider kann ich von Most Erlebniss nicht viel berichten da ich und Andi nicht mit von der Partie waren.Ich Verletzungsbedingt und Andi hatte nie vor in Most zu starten.Herbert war dieses mal ganz alleine.Nein nicht ganz allein,der Zwateiler Fritz ist mit ihm nach Most gefahren.Aber was ich so gehört habe hatte der Fritz auch nicht viel Glück.Freitag ganzen Tag Freies Fahren und dann ist dem Fritz die Kette abgerissen und natürlich im Motorblock gesteckt,was so viel heisst Motor kaputt.Unser Herbert machte seine Sache ganz gut.Samstag 13.Platz Motul Challenge und am Sonntag 7.Platz Suzuki Challenge.Das 15Runden Rennen am Nachmittag hat Herbert ausgelassen da er zu müde war,schade!Fotos hoffe ich von Frau Baitscheff zu bekommen,da sie ja mit war.Ansonsten gibts nur noch eines zu sagen.Dem Andi sein Bike ist kaputt und so viel ich weiß ist sie schon verkauft,also er wird diese Saison nichts mehr fahren.Er will sich unbedingt was neueres zulegen.Suzuki na klar was sonst!Also bis zum nächsten Event wieder am Slovakiaring,bis dahin Euer >Sid # 36

Ergebniss Listen von Most

 https://freddie36.hpage.com/get_file.php?id=17443709&vnr=649126

https://freddie36.hpage.com/get_file.php?id=17443710&vnr=339438