Also mal von Anfang an, erstes Rennwochenende am Pannring zum eingewöhnen aber nicht beim Karl sondern beim DAMARO Racing eine ganz feine Familie.Also der Gerry und ich sind diesesmal ohne Chris am Pannring gefahren am Freitag am Abend und wie immer Stress pur!Wir kamen am Pannring um 21.00Uhr an und hatten noch eine Menge voll zu tun.Ich war dann um 2.00Uhr fix und fertig mit schrauben und auch ich ging dann in die Heija!Gleich am Morgen volles Programm Moped warm laufen lassen und fertig machen für Turn eins.Nein der Gerry ich fahre immer erst im Turn zwei.Ich musste mich erst an die Power heran tasten denn das Ding schiebt und schiebt und schiebt....Geil!Am späten Nachmittag war dann ein Langstrecken Rennen das Gerry und ich natürlich nicht auslassen wollten und so musste ich wieder den laufenden Le Mans Start machen UF!Ich lief so schnell wies ging und dann springt meine Diva nicht an und somit hab ich den Start etwas verhaut.Aber ich war gut unterwegs und konnte die Führung zum Ende meines ersten Stind übernehmen.Beim Wechsel als ich wieder dran kam hat Gerry etwas Zeit verloren aber nicht so schlimm denn ich konnte es wieder aufholen und konnte mich zu Rennende absetzen und holte eine Runde Vorsprung heraus die ich dann an Gerry übergab und er fuhr es locker nach Hause und somit gewannen wir unser erstes Langstrecken Rennen.Fotos sind dabei auf Pann Bilder.Das war der Freitag!!!

Samstag,frühes erwachen die ersten Motorräder laufen schon sehr störend um 8.00 in der Früh!Aber das ist Rennstrecke und Gerry und Ich konnten den ganzen Tag probieren Übersetzungen kurz oder lang und wir entschieden uns auf lang zu bleiben.Die BMW hat so viel Power das eine kurze Überstzung nichts bringt aber mit der langen geht es perfekt.Ich nutzte die Zeit zum testen und ließ das Rennen am Abend aus weil ich hatte einige Beschwerden im Rücken und Arme.Gerry ist natürlich gefahren wie immer und konnte im hinteren Mittelfeld sich halten.Er schafte sogar schon eine 2.08er Zeit und ist erst das erste mal mit seiner BMW unterwags.Der Abend verlief angenehm ruhig.Danach war relexen angesagt und dann schlafen.

Aber dann kam der Sonntag ein erfolgreicher Tag in der Geschichte für mich!Ich hörte ich habe starke Gegner Gangl Andy,Ecker Tom und auch welche vom GH-Moto Cup also wollte ich nicht kneifen und fuhr im Verkehr eine 2.00.6 das reichte für Platz zwei und auf eins stand wer Gangl Andy mit 2.00.1!Also freute ich mich schon auf ein Gefecht um Platz eins im Rennen.Ich konnte nur hoffen das der Start klappt dann wirds schon hinhaun fürs Rennen und so kam es auch.Ich schaute auf die Ampel und ich erwischte genau das Richtige Timing und kam als erster weg.Ich hatte es nicht im Sinn aber es kam trotzdem ich fuhr die ersten drei Runden konstant 1.57.7 und konnte so den Andy immer weiter abhängen.Ab Rund drei war es dann erledigt er konnte mir nicht mehr folgen und somit gewann ich mein erstes Rennen in derSaison 2014 vor Gangl Andy,Pühringer,und Weber Chris.War echt Geil und ich hatte endlich die 1.57 geschafft uf!!!!!

Danach fuhr ich noch mit meinen Sohnemann im Kreis er ist am Sonntag gekommen um zu fahren und so konnte ich sehn das er schon ganz gut zurecht kommt wie der Papa.Hat mir auch sehr gut gefallen wie er ums Eck fährt,vielleicht kann ich ihm ja noch was zeigen.Danach war wieder das lässtige zusammen packen angesagt und nach Hause fahren.Beim nächsten mal sind wir am Slovakia Ring freue mich schon sehr,bis dahin #36

Berichte 2012

 Das Rennen 2012

Diesesmal gab es keinen gemeinsamen Treffpunkt nur Suppi und ich haben telefoniert und machten uns aus, sich wärend der Fahrt zu treffen.Die anderen waren schon abgefahren als ich erst begann einzuladen.Ich wurde leider zu spät informiert aber es war kein Problem.Ich bin ca.um 19.00auf die Autobahn A23 aufgefahren und rief sogleich Suppi an wo er schon sei,aber wer Suppi kennt,weiß es ist mit ihm kein weiterkommen.Er war noch auf der Tankstelle,also fuhr ich vorraus und als ich in Guntramsdorf war versuchte ich es erneut.Er war gerade bei den Kindern die Nani abholen.Also fuhr ich weiter und unser Treffpunkt verschob sich nach Ungarn in der weissen Hütte.Aber als ich dort war,saß Suppi noch bei den Kindern und so sagte ich ihm das wir uns unten sehn,worauf ich gleich weiter fuhr.Die Fahrt war recht easy und ich kam um 20.50 am Ring an.

Am Ring angekommen traf ich gleich auf Herbert der mir gleich beim einparken der Fahrzeuge half.Ich musste den Wohnwagen abhängen und umdrehen das Auto stellte ich dahinter auf,so konnte ich auch gleich das Bike ausladen und in die Box stellen die wir diesmal für den Event gebucht hatten.Ich brauchte schon eine Weile bis ich alles fertig hatte und auch Begrüssen musste ich dazwischen meine Freunde die ich ja schon längere Zeit nicht gesehn hatte.Aber es war früher als sonst und deshalb konnte ich mich noch über mein Bike hermachen.Ich hatte noch einige Kleinigkeiten zu erledigen.Es war dann schon etwas später als ich fertig war und ich mich zu den anderen Gesellte.Wir plauderten noch bis um 3.15 in der Früh danach waren alle liegen gegangen.

Montag Morgen wie jedesmal,der Herr Karl prüllt in sein Mikro und redet und redet.........!Aber egal man ist dann schon wach und plagt sich aus dem Bett,um sich einen Kaffee zu machen.Ich bin dann mal in die Box gewackelt und da waren schon alle wach.Andi und Herbert waren schon im Leder um schon hinaus zu fahren,ich dagegen bin frühstücken gegangen.Es war dann schon 10.00 als ich mir den Zeitplan anschaute und der sagte mir das ich um 10.40 dran wäre um zu fahren also sprang ich auch ins Leder.Ich hatte noch die alten Reifen von Most drauf und wollte nur probieren um sie wieder schön zu fahren aber das war nicht mehr möglich.Nach nur zwei Runden bin ich wieder rein gefahren um nicht zu stürzen,Sicherheitshalber!Somit war auch der zweite Turn vorbei ohne einer Zeit fürs Rennen.Also musste mir im dritten und letzten Turn eine Gute Runde gelingen um in Reihe eins zu stehn.Um 11.40 war ich dann wieder dran und konnte mit einen noch Guten Dunlop eine 2.00.01 fahren und stand auf Pole!Hatte ich nicht geglaubt das ich das schaffe aber deshalb freute es mich um so mehr.Aber wie schon so oft fuhren wir nach der Mittagspause wieder raus und mir ging die Bremse ein.Der Versteller vom Bremshabel hatte ein Gewinde um den Hebel weiter oder kürzer zu machen und genau das ist kaputt gegangen und der Hebel ließ sich nicht mehr fixieren.So musste ich alles zerlegen und ausbauen und somit brauchte ich die ganze Zeit um ein neues Teil einzubauen und das auch funktioniert,denn mit der Bremse will ich keine Versuche machen das sollte schon passen.Also begann das Rennen und ich war noch nicht fertig mit zusammen bauen.So hieß es zuschaun für mich und ich konnte ein Saugeiles Rennen sehn wo sich HIHI Fred,Herbert, und Andi sich ein Match lieferten.Bis Runde drei war Andi in Front danach übernahm Herbert und kurz vor Schluß kam der HIHI Fred und überholte beide zusammen und gewann vor Herbert und Andi.Super Rennen von den Burschen aber ich wäre gerne selber gefahren.Nach dem Rennen war dann Siegerehrung und gleich danach gingen wir essen.Holzi und sein Freund Börni kochten groß auf und grillten wie die Wilden.Wir saßen danach noch einige Zeit zusammen und besprachen die Strategie für den Morgigen Tag der Entscheidung.Es war dann zeitig schlafen angesagt damit wir alle fit fürs Rennen wären.Ich legte mich ins Bett und war auch schon bald weg.Aber in der Nacht begann es zu Regnen und zwar so heftig das ich davon wach wurde.Es hemmerte so aufs Dach das ich nicht schlafen konnte aber irgendwie gelang es dann doch und ich schlief ???wie lange???na bis der Karl wieder seine Rede begann!!!

Guten Morgen ich begrüsse euch beim diesjerigen 123 Runden Rennen und Bitte kommt in 10min.zur Fahrerbesprechung,ja sicher Karl.Ich lag noch im Bett und konnte noch nicht meine Augen aufmachen also was soll dann eine Besprechung bringen.Ich brauche meinen Kaffee und dann was zu futtern,danach kann man mal schaun.Ich bin dann in die Box gegangen Andi war schon fertig angezogen und machte sich auf zum Warm Up.Herbert war dann als nächster dran fürs erste Qualifying(Zeit 2.03.3)und um 10.55 war ich dann drann fürs zweite Qualifying.Ich fuhr nur drei Runden und ich schaffte wieder nur eine 2.00.1 bei 34Grad aber O.K.aber es reichte nur für Platz zwei denn Schafzahl gelang in der letzten Runde noch eine 1.59.9 aber bei 4,5Std. ist das egal nur fürs EGO!

Das Rennen wurde eingeläutet um 12.10 und somit musste ich auf meinen Startplatz fahren.Wir standen bei der grössten Hitze in der prallen Sonne und ich konnte mir nicht erklären warum mir plötzlich vom Magen so schlecht wurde.Es war dann so weit und ich wollte mir den Helm aufsetzen als ich mich fast übergeben musste.Ich packte es aber und konnte mich überwinden und so fuhren wir in die Aufwärmrunde hinter dem Saftycar.Ich machte mich schon für den Start bereit denn nach der letzten Kurve verlässt das Saftycar die Strecke und dann gehts los und FEUER geben.Ich und Schafzahl legten gleich ein Gutes Tempo vor und wir setzten uns gleich von der Meute ab.Ich fuhr konstante 2.00er Zeiten hinter Schafzahl danach ließ ich ein wenig abreisen und ich lag ca.5Sek. dahinter.Nach kurzer Zeit kam der erste Fahrer zu Sturz und das Saftycar musste auf die Strecke,also hieß es für mich Gas geben und aufschließen.So war ich wieder direkt hinter Schafzahl und ich konnte wieder dran bleiben denn von Runde zu Runde ging es mir immer besser und so fuhren wir den ganzen Turn dahin.Irgendwann musste er dann raus und ich konnte noch zwei schnelle Runde abspulen.Danach musste ich auch raus um zu wechseln.Andi war dran,ich übergab an ihn mit 18Sek.Vorsprung Platz eins!

Andi war unser Mammut er fuhr nur 2.06er Zeiten aber dafür einen langen Turn,es waren glaub ich 30Runden und über eine Std.Fahrzeit danach kam er fast ohne Sprit in die Box zum wechseln.Herbert übernahm auf Platz zwei liegend ich glaub mir über 30 Sek.Rückstand.Aber er versuchte gleich wieder etwas aufzuholen und legte einige 2.03er Zeiten hin danach einige 2.04er aber der Rückstand wurde kleiner.Auch Herbert schaffte 26 Runden und kam dann recht fit wieder zum wechseln in die Box,da wartete schon Andi der wieder übernahm.Andi fuhr einige Zeit mit dem Partner von Schafzahl und konnte Zeit gut machen.In der Mitte des Turns von Andi kam dann die Rennentscheidung zu Gunsten unserens Teams.Schafzahl fuhr wieder auf die Strecke mit neuen Reifen und wollte so gewinnen und fuhr die schnellste Rennrunde 1.59.5,aber er ist etwas unvorsichtig beim überholen der langsameren Fahrer und so musste es kommen das er beim überholen einen anderen mitriß und beide kamen zu Sturz.Er konnte das Rennen nicht fortsetzen und so musste das Team aufgeben und Andi musste nur seinen Turn fertig fahren.Andi kam in die Box zum Wechsel mit zwei Runden Vorsprung auf den zweiten und drei Runden auf den dritten nachdem die Saftycar Phase vorbei war.

Herbert war der nächste der dran waraber es waren nur noch 28Runden zu fahren als Andi noch draussen war,also hatte ich vorgeschlagen das Herbert das Rennen fertig fahren sollte.Aber das wollte er nicht und Suppi sagte Herbert fährt 10Runden und danach fahre ich 10Runden.Also abgemacht und so teilten wir sich die Restliche Fahrzeitund Herbert übernahm nochmal von Andi.Nach 10Runden übernahm ich zum letzten mal von Herbert und machte mich für die Restlichen Runden auf den Weg.Ich musste nur einfach fertig fahren und hatte auch keinen Stress dabei denn ich fuhr nur 2.06er Zeiten also nichts aufregendes.Aber wir schafften es und gewannen das legendäre 123 Runden Rennen 2012, ich gewann es zum dritten Mal hintereinander!!!Gratuliere an Alle die mitgeholfen haben,Reini,Holzi,Börni,sein Lehrbub,Jürgen,und natürlich unseren SUPPI der mit Rat und Tat zur Seite stand.BRAVO an ALLE!!!!!!

Danach war wieder wegräumen angesagt was ich am meisten hasse und ich trank mit Suppi und Franz einen Kaffee.Was ganz wichtiges hätte ich fast vergessen,die super Fotos sind natürlich wieder von meinem Freund Franz besser bekannt als Blackduffy.Er hat wieder einige Schnappschüsse gemacht die ganz toll sind und es hat mich sehr gefreut das er wieder dabei war.Ich freue mich für Franz das er im Oktober in seine verdiente Pension geht und hoffe das er noch lange gesund bleibt damit er noch mehr biken gehen kann.Bis zum nächsten Event in Brünn Tschau # 36 Sid

 

 

 

Berichte 2011

 

 

Das 123 Runden Rennen 2011 am Pannring ! 

Diesmal gab es keinen Treffpunkt denn wir hatten alle noch zu arbeiten und deshalb wurde ausgemacht wir fahren alle getrennt am Pannring.Dort angekommen sahen wir uns sowieso.Ich fuhr nach erholsamen Sonntag Nachmittag und der Superbike nach Hagenbrunn wo mein Bus steht.Dort hatte ich schon am Vortag alles fertig gemacht um schnell weg zu kommen.Bin dann nur schnell tanken gefahren 150Euro Sprit der Hammer.

Dann auf die Südosttangente und auf die Autobahn und danach A3 bis Ungarn.Ich war um 20.00 am Ring und hatte schon die ersten Freunde enteckt.Auch mein Teamchef war schon da und hatte alles schon fertig aufgebaut.Ich machte mich gleich daran mein Bike auszuladen und mein Motorhome aufzustellen.Ich brauche immer etwas länger aber wenns fertig ist,ist es richtig gemühtlich.Danach gehts wieder ans Sprüche klopfen bei den Artbauers und Hasnörli`s.I werd euch morgn versägn vom feinsten.Na ich habs aber nicht so gemacht denn ich hab den Montag zum trainieren ausgelassen denn ich wollte meine Schulter schonen.Ich hab mir das Rennen in aller Ruhe angeschaut und danach bin ich in die Therme gefahren und hab mich massieren lassen,ganz was feines.Am Abend hat mich dann der Poldi wieder auf die Rennstrecke gebracht denn er ist mitgefahren wegen seinem Zimmer zum schlafen.Poldi ist eingesprungen für unseren Manni der ja kein Moped mehr hat weil er verkauft hat.Als ich wieder auf der Strecke war,war ich ganz verwundert denn unsere Box war schon eingeräumt,aber nicht für drei Mopeds sondern nur für zwei.Also blieb ich in der Box 7 stehn und habe mir gedacht ihr könnt mir einen Schuh aufblasen.Danach brachte ich noch mein Bike auf Vordermann mit neuen Aufklebern und einige wurden entfernt.Da ich ja eine Verkleidung zerstört hatte montierte ich mir die Ersatz Verkleidung denn ich wollte ja ein schönes Bike für die Langstrecke haben.Wir waren bis eins in der Früh wach,danach kam noch Suppi und besprach den nächsten Tag mit mir und bat mich in die Box zu stellen,aber ich erklärte ihm die Situation und es passte dann so wie besprochen.

Der Renntag begann,Frühstück danach Besprechung,Rotter fährt das Warm up,Nekvasil das Quali 1(1,59.7)Platz eins,und zum Schluß Quali 2 das fuhr ich(1.58.6)wieder Platz eins!Also das Rennen begannen wir auf Startplatz eins.Diesmal hatte der Stardesign Karl wieder was Neues einen Fliegenden Start hinter dem Saftycar das der Tschuxl fuhr mit seinem Chevi V8 und ich gleich dahinter.Denn ich musste den Start machen wie jedes Jahr aber es war mir sehr recht weil ja auch der Mario(Artbauer)den Start machte bei unseren härtesten Gegnern.Gleich nach dem Start übernahm ich die Führung und konnte sie nach drei schnellen Runden auf 13Sekunden ausbauen,aber dann ist was passiert was ich erst in der Box analisieren konnte.Mir ist irgendwann zwischen der 5 und 7Runde der Lenkungsdämpfer abgerissen und deshalb war mein Bike immer unruhiger geworden.Es war fast unfahrbar da ich ja nicht nachlassen wollte,aber ich musste andauernd vom Gas gehen und konnte so keine richtig schnellen Zeiten mehr fahren und so kam es das der Mario mich zur Haus Kurve überholen konnte und ich mich an ihn dran hing.Wir fuhren ca.16Runden hintereinander und überholten die anderen pausenlos,es war sicher super für die Zuseher.Was aber das Beste für mich persönlich war, ich fuhr die schnellste Rennrunde mit 1.59.0 und das machte mir besonders viel Freude da ich ja dem Örli  gesagt habe ich werde ihn versägn.Ich übergab als Führender an Marco nach 25 Runden und 33Grad Luft und 47Grad Boden Temperatur.Marco fuhr ein tolles Rennen und machte seine Sache besonders gut, denn er versuchte auf Örli aufzuschliessen der sich nach unserem Wechsel an die Spitze setzen konnte.Aber ich erfuhr in der Box das Marco die Führung übernommen hat,da der Örli in der Kurve zwei zu Sturz kam aber ihm ist nichts passiert nur mein Ex Bike war sehr verändert.Also musste Marco nur seinen Turn fertig fahren und dann kam der Wechsel auf Rotter.Er hatte keine Lichtmaschine mehr im Bike aber dafür eine neue Batterie die 17Runden aushält.Dies war aber nicht so,denn was er nicht wusste das sein Ladegerät dafür kaputt war.Er schaffte gerade ein paar Runden dann verreckte sein Bike und er kam gerade noch in die Box.Marco der als nächster wieder dran war lag im Pool und musste als nasser ins Leder hüpfen um weiter zu fahren denn mein Bike war noch nicht wieder fertig.Es war ein drunter und drüber in der Box.Aber es ging alles ganz schnell, und so fuhr Marco raus und war trotzdem noch in Führung.Er fuhr seinen 2ten Turn fertig und wir schraubten in der Box auf zwei Bikes.Rotter baute seine Lichtmaschine ins Bike und ich borgte mir von Örli seine Lenkungsdämpfer Schelle aus die zufällig bei mir passte.Dann kam auch noch ein Motorplatzer auf der Start Ziel Geraden dazu(von irgeneinem Teilnehmer) und machte Marco das Ganze nicht leichter,denn sein Motor hatte schon 112Grad Wassertemperatur,weil er 15Runden hinter dem Safetycar fahren musste.Für uns in der Box wars super weil wir mehr Zeit hatten zum schrauben.Als Rotter sein Bike wieder fertig hatte holten wir Marco herein und er konnte sich endlich ausruhen von der Hitze.Inzwischen war mein Bike auch wieder fertig.An dieser Stelle will ich mich bei Tom bedanken der mir mächtig unter die Arme griff.Er betankte mein Bike schraubte die Schelle dran gab mir die Heizdecken drauf und und...!Es ist Spitze wenn man solche Hilfe hat denn man kommt sonst nicht zur Ruhe und die braucht man bei so einem Rennen.Also brauchte Rotter nur seine Turn fahren und nicht stürzen dann wars schon die halbe Miete.Er machte seine Sache auch gut und verlor nicht viel Zeit auf die Verfolger.Als er fertig war stand auf der Anzeigetafel 18 Runden noch zu fahren und die blieben für mich über.Ich hatte ja gerechnet das der Örli am Schluss fahren wird,aber ich konnte ja nicht wissen daß er stürzt und so hatte ich den Kral Hansi als letzten Gegner der Artbauer Gang.Suppi bat mich entspannt zu fahren und die Sache nach Hause zu fahren,aber ich kann das nicht also hatte ich nur Spass und gab mir eine Runde nach der anderen und ließ es meinen Freunden und Zusehern mitansehen und fuhr ein schönes Rennen und so gewannen wir unser 123 Runden Rennen am Pannring von 55 gestarteten Teams.Ich kann nur sagen WELTKLASSE!!!

Was auch noch zu erwähnen ist unser Diego fuhr mit dem Jürgen und dem Poldi der ja schon wie gesagt für Manni eingesprungen ist das Rennen zu Ende und man glaubt es kaum sie belegten Platz 6 von 55!Nicht schlecht oder?

Danach kam noch die Siegerehrung und das dauerte dann bis in die Nachtstunden und dann noch die Heimreise einfach grausam.Also dann bis zum nächsten Termin am Slovakiaring in einer Woche beim Pezibären.Tschau Fred #36

Marco Nekvasil

Ergebnis 123Rd.Rennen

 

Und wieder war es mal so weit,Wir fuhren wieder am Pannring Moped fahren.Ich habe alles schon am Samstag fertig gemacht (tanken,einkaufen,verladen).Ich dachte Mir wenn Ich alles schon fertig habe brauche Ich am Sonntag nur hinfahren Auto tauschen und losfahren,um Zeit zu sparen aber denkste.Ich habe wieder unendlich viel Zeit verhaut und bin erst um 18.30 weggekommen von zu Hause.   Unterwegs hat Mich Mein Ansprech Partner(SUPPI) angerufen und teilte Mir mit das er kommische Geräusche aus seinem Motorraum höre.Ich machte Mir mit Ihm aus das Er bei der Terzia auf Mich warten solle,denn Ich bin nur eine halbe Stunde hinter Ihm.Also ließ Ich meinen Iveco laufen und war eine halbe Std.später bei Ihm.   

Suppi wartete schon am Parkplatz auf Mich und Ich hörte Mir Seine Angaben an,konnte aber nichts feststellen.Ich konnte nur raten und Wir fuhren weiter bis am Ring.Wir kamen dort auch ohne Probleme an.Ich machte Mich gleich ans ausräumen und danach ans begrüssen der Freunde.Auch bei Karl musste Ich reinschaun zwecks der Anmeldung da es ja das erste mal in 2011 war und deshalb das Papierzeug.Ich habe Mir danach noch Mein Moped hergerichtet für den nächsten Tag damit Ich in der Früh weniger Arbeit habe und in Ruhe frühstücken kann.Suppi und Ich bedauerten das Meine ganze Partie leider zu Hause geblieben ist und nicht dabei war.Wir ließen den Abend Gemühtlich in Seinen Wohnwagen ausklingen und gingen danach schlafen.

Ich konnte erst spät einschlafen aber danach schlief Ich wie ein Baby.In der Früh klopfte der Herr Franz Mich wach und Ich wusste nicht ganz wo Ich bin aber als die ersten Motoren warm liefen kannte Ich Mich aus.Franz und Ich tranken einen Guten Kaffee aus Meiner Neuen Kaffeemaschine die Ich Mir extra für die Renne gekauft habe.Das Frühstück ist immer das schönste am Morgen und danach ging Ich es gleich an.Ich zog Mir Mein Neues Leder an und wollte gleich mal auf die Piste,aber da hatte Ich Mich verhaut und musste nach nur einer Runde schon wieder raus.LUSTIG!Ich hatte den Neuen Zeitplan noch nicht im Kopf,denn der Karl hat alles Neu gemacht und da sind die Zeiten für die Gruppen anders als letztes Jahr.Also musste Ich auf Turn zwei warten.Um 10.40 wars dann so weit Ich konnte endlich die SAU raus lassen und Mich gebärden.Es war einfach herrlich auf die Kurven zuzufliegen und das Moped umzuschmeißen.Man siehts auf den Bildern das es Mir Spaß macht.Ich konnte auch gleich Meine Qualifyingzeit festlegen und Stand mit 2.00.4 auf Platz eins,also Pole!!!Da Ich Mir nur alte Reifen mitnahm musste Ich einige male die Reifen ummontieren und es geht immer Besser und schneller.Für dieses Jahr will Ich die Stardesign Termine nur zum trainieren nutzen und um Meine Freunde zu sehen.Ich fahre ja die Pezibär Challenge und die komplette Meisterschaft und da will Ich Vorne dabei sein also muß Ich Mich ranhalten und so viel wie möglich am Moped sitzen.Der Tag war Wunderschön und daher musste Wir keine Angst haben das es wieder wie oft zu regnen begann.Das Rennen begann Pünktlich und Ich rollte zur Startaufstellung.Da Ich Mir das Sternchenrace anschaute vergass Ich die Reifenwärmer wärmer zu stellen und so waren sie zu kurz aufgeheizt und Ich bemerkte es schon beim hinausfahren das irgendwas nicht stimmt.Wir fuhren in die Einführungsrunde und Ich kam zur Kurve 3 als Ich einbiegen wollte rutschte Mir auch schon das Hinterrad weg und Ich konnte Mein Moped gerade noch abfangen.Der hinterher fahrende Racer zeigte Mir den Daumen und Meihnte nach dem Rennen,herst Oida des hat aber Leiwand ausgschaut.Ich antwortete Ihm nur willst Mei Hoserl a sehn I glaub nähmlich da is a Material mitgangan.Eine Aktion zu der Ich nur sagen kann weniger Leiwand eher zum Auslassen!!!Also zurück zum Start.Da Ich ja jetzt Vorgewarnt war bog Ich etwas vorsichtiger in die ersten drei Kurven ein und konnte daher wie gewonnt nicht gleich Vorne wegfahren und musste Mich die ersten zwei Runden zurück halten.Danach konnte Ich so richtig Feuer geben und es konnte Mir keiner mehr folgen und somit konnte Ich Start Ziel Sieg verbuchen.

Danach war noch das Rennen der 600er Klasse und Anschließend die Siegerehrung.Auch da konnte Ich noch glänzen,denn Mir gelang trotz der alten Dunlüp eine 2.00.7 und das war mehr als zufrieden Stellend.Auch Suppi hatte Seine Freude bei der Pokalübergabe und konnte Sich wieder auszeichnen!Er fand einen MAULWURF samt EISBÄR!Wer sich nicht auskennt soll bei Mir nachfragen!Ich Versuche dann Unklarheiten zu beseitigen.  

Der Abend verlief wie immer mit ganz Blöd reden und viel lachen.Suppi und Ich saßen bei Mir im Schani Garten und genossen den Sonnenuntergang und was natürlich nicht fehlen durfte ein Kaffee.Später ging Suppi zu Mario und Ich ging Fernsehn und war bis in der Nacht wach.Ich schlief diese Nacht leider nicht so gut wie sonst und war hundet mal munter.Als Ich dann irgendwann inden Morgenstunden richtig fest einschlief klopfte der Lindi Erich bei Mir Sturm weil Mein Stromkabel zu brennen begann.War weniger lustig,denn hätte Ich den zweiten Heizkörper in der Nacht nicht abgedreht hätte das Kabel sicher schon früher zu brennen begonnen und da hätte sicher keiner bemerkt das es schon in Flammen steht also kann Ich nur von Glück sprechen das der Erich vor Meinem Bus stand und das sah.Er riss Mir das Kabel sofort heraus somit konnte er schlimmeres verhindern und Mein Bus blieb Gottseidank ganz.Also an dieser Stelle ein ganz Großes Dankeschön an den Lindermeier Erich!!! 

Als Ich diesen Schrecken so halbwegs verdaut hatte machte Ich Mir mal Mein Frühstück und versuchte mal so richtig wach zu werden.Suppi war noch im Land der Träume und so musste Ich Meine Morgentliche Runde Alleine machen und begegnete gleich den Harich Franz(Michelin Vertreter)der gleich fragte wo ist denn der Suppi.Ich ging Meine Runde zu Ende und beendete Meine Runde bei Baumi der am Montag Abend mit Seiner Bande ankam,danach machte Ich Mich für Meinen ersten Run fertig.Diesmal schaute Ich Mir den Zeitplan etwas genauer an damit Ich nicht wieder zu spät kam.Es waren leider sehr wenig Fahrer gekommen da der Reifen Hersteller MICHELIN nicht wie ausgemacht liefern konnte und der Karl natürlich der Bumann war.Zu fahren war es natürlich herrlich da ja keine Racer auf der Strecke waren und Ich Mich richtig austoben konnte.Der Vormittag war wie immer und auch zugleich das Training für das Rennen und Ich konnte wieder Bestzeit fahren da ja keine richtigen Gegner da waren die in Meiner Liga fahren. 

Das Rennen war nicht wirklich Aufregend,denn Ich konnte gleich Vorne wegfahren und somit einen Start Ziel Sieg einfahren und gewann auch das Dienstag Rennen ohne Gegner.Ich bin nicht wirklich Stolz drauf aber Ich fahre gerne Motorrad und daher ist es Mir egal da Ich es nur als training sehe und daher nicht so ernst nehme.Der Ernst beginnt in zwei Wochen beim, Pezibären!!Ich holte Mir noch den Glas Pokal ab und dann gings wieder ans einräumen und schlichten,denn es wird immer mehr Zeug und der Bus wird zu klein.Alle anderen fuhren essen zur Terzia und Ich fuhr gleich durch und ab nach Hause.Dort kam Ich um 21.00 an und war um 21.30 zu Hause bei Mir.Ich schaute noch kurz ins Internet danach gings ins Bett und Seeliches herichten für den nächsten Tag für die Arbeit.So gesehen wars ein schönes Wochenende und Ich hatte wieder viel zu lachen,aber nichts desto trotz freue Ich Mich schon auf den Slovakiaring am Monatsende,bis dahin Tschau und dran bleiben #36 Fred                                                                                  

 

 1.Bericht:Pannoniaring Stardesign 18.3.-20.3.2011             

Hallo Leute,die Saison 2011 hat begonnen und wir waren natürlich auch dabei und wie immer ist nur der Harte Kern gefahren.Ich wurde nicht nur einmal gefragt fährst du wirklich,ja ich bin gefahren und das bei strömenden Regen.Am Donnerstag als ich schon alles eingeladen hatte,erfuhr ich das wir wieder im Winterdienst sind und ich am Freitag Abend 18.00 Dienstbeginn habe.Ich konnte nur darüber lachen denn unser Verein ist mit Abstand das Dümmste das es gibt.Aber so ist es halt muss man damit leben.Ich konnte das Wochenende schwentzen und bekamm frei so das ich erst am Sonntag Abend Dienst hatte.Voerst eine kurze Erklärung damit sich unwissende auskennen,wir haben alle Spitznamen bekommen und die sind vom Film ICE AGE!Also Andi#97 ist das Mammut Mani.Herbert #12 ist der Säbelzahn Tiger Diego,Chris #91 ist das Nagetier Scrat wobei ich mir nicht sicher bin was es ist und zu Guter Letzt bin Ich #36 das Faultier Sid.Ich hoffe ihr habt jetzt den Durchblick!Also unser großer Mani ist schon am Donnerstag 15.00 Uhr abgerissen un dwar diesmal der erste Vorort und auch SUPPI war schon am Abend unten.Diego und Ich fuhren erst am Abend weg weil wir nicht früher fahren konnten und ich wieder mal die Hälfte daheim vergessen habe.Wir traffen uns ohne uns was auszumachen mitten auf der Autobahn A3 und sind dann Gemeinsam bis am Pannring gefahren.Wir waren erst um 22.00 unten.Ich wollte schon um 20.00 unten sein so viel zu dem Thema.Wir haben mal die Leute begrüsst und dann habe ich noch die Kaffee Maschine abgeliefert beim Karl die ich ihm mitgebracht hatte.Er hatte mich am Vortag angerufen ob ich eine Neue mitnehmen kann denn seine hatte unten den Geist aufgegeben,also musste ich auch diese noch besorgen.Bertl begann gleich auszuladen und aufzubauen.Ich hatte auch einiges zu tun aber ich war dann auch bald fertig und konnte mir die Bude einheizen damit es warm wurde.Ansonsten war alles wie immer,viel Blöde rederei und viel Gelächter.Die NAcht verlief Nass denn es regnete die ganze Nacht und auch am Tag wurde es nicht Besser obwohl der Karl sagte es ist Besserung angesagt.Wir verzogen uns z